Nationalstadion in Santiago wird saniert. Zu Putschzeiten diente der Sportkomplex einst als Konzentrationslager 
Montag, August 3, 2009, 08:56 - Just So, Travel Experience
Das "Estadio Nacional" in Santiago wird, so kündigete Chiles Staatspräsidentin Michelle Bachelet kürzlich an, für 40 Mio. Dollar vollständig renoviert. Der 65-Hektar-Sportkomplex besteht aus diversen Stadien, u.a. für Fußball, Tennis und Radrennbahn. Das Stadion war 1937-38 nach dem Modell des Berliner Olympastadions entstanden.

In vergangenen Jahrzehnten hatte das Stadion eine sehr unrühmliche Stelle in der Zeitgeschichte Chiles besetzt, an die man sich beim Begriff "Estadio Nacional" erinnert: Während der Zeit der Pinochet-Diktatur (1973-1990) wurde es als Konzentrationslager eingesetzt; Nach dem Putsch wurden massenhaft Mitglieder und Sympathisanten der gestürzten Regierung, Linksparteien und Gewerkschaften verhaftet und gefoltert. Ebenso wie Schulen, Konferenzhallen und Stadien wurde das "Estadio" als Konzentrationslager umgerüstet. Zu den prominentesten Folteropfern gehört Folksänger
Victor Jara.

Das neue Stadion soll Symbol für ein wirtschaftlich aufstrebendes Land werden.



Foto: Wikipedia

Videoclip Victor Jara

Kommentar hinzufügen   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 1602 )

Ansichtskarten aus Uruguay 
Montag, Mai 25, 2009, 22:12 - Música


Fotos: S. Kainz


























Kommentar hinzufügen   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 2738 )

Mate-Mania 
Freitag, Mai 22, 2009, 10:58 - Cosas Queridas


Neon-Style oder Leder-Look, modisch anmutend oder Gaucho-like: In Uruguay ist "Mate" eine persönliche Angelegenheit. Kaum jemand geht aus dem Haus, ohne dass die Thermoskanne mit frisch aufgebrühtem Mate unterm Arm klemmt – ob Büroangestellte nach ihrem 9-to-5-Job, Ladies auf Shopping-Tour oder Studis im Stadtbus.

Die Mate-Utensilien heften den "Uruguaschos" quasi wie ein weiteres Körperglied an.
Ohne Scheu wird der mitgebrachte Mate-Tee auch in Cafés und Restaurants verzehrt. Die vielfach besungenen Qualitäten des Getränks als Kaffee-Ersatz, Vitaminspender, Diät-Helfer und leckerem Durstlöscher haben sich meinem ungeübten Gaumen nicht als so richtig schmackhaft erschlossen. Da der grünliche, leicht bitter anmutende Zaubertrank sich in Südamerika einen Namen als "Nationalgetränk" erworben hat, kam mir die Frage, wieso es nicht einfach in Cafés, Bars und Restaurants – neben Cortado oder Café con Leche angeboten wird?

Hier reagieren Uruguaschos prompt und resolut: "Mate ist Prviatsache, und jeder hat hier schließlich seine persönliche Mischung, Herangehensweise und Herstellungsart."

Infos zu Anbau, Geschichte, Wirkungsweise:

http://www.tee.org/mate/index.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Mate


3 Kommentare ( 81 mal angeschaut )   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 1816 )

Sieben Länder starten "Banco del Sur" 
Mittwoch, Mai 20, 2009, 13:38 - Special Moments
Die neue Entwicklungsbank soll südamerikanischen Ländern größere Unabhängigkeit von Weltbank und IWF ermöglichen. Aus: "Junge Welt", Nr. 114, 18. Mai 2009

http://www.jungewelt.de/2009/05-18/020. ... anco%7Csur
Kommentar hinzufügen   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 1675 )

Der Schriftsteller Mario Benedetti aus Uruguay ist tot 
Dienstag, Mai 19, 2009, 09:43 - Just So
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/967666/
Kommentar hinzufügen   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 1560 )


Zurück Weiter