Pisco Sour - so lieben es die Chilenen! 
Montag, Dezember 25, 2006, 12:14 - Cosas Queridas



Chilenischer Manhatten
Pisco Margarita
Pisco Fruta

Ob pur oder als Mixgetränk: Pisco ist Nationalgetränk und Szenedrink in Chile. Der beliebteste Aperitif: Pisco Sour, zubereitet als Longdrink aus Pisco, Limettensaft, Zucker und ungeschlagenem Eiweiß (s. Rezept weiter unten).

Chilenischer Pisco ist ein echter Branntwein - wie Cognac, Armagnac, oder deutscher Weinbrand. Der Name "Pisco" stammt vermutlich von einer kleinen, gleichnamigen Hafenstadt im Süden Perus. Der Hafen war über lange Zeit Sammelpunkt für alle Piscolieferungen, die nach Europa verschifft wurden. Die Spanier gaben dem Produkt den Namen Pisco, da das Destillat auf den Schiffen die Aufschrift "de Piscu" trug. Eine andere Erklärung besagt, dass der Begriff aus dem Quechua, der Sprache der Inkas, stammt. "Piscu" bedeutet dort "fliegender Vogel", - eine sehr treffende Beschreibung für das Gefühl, das Pisco, in höheren Dosen genossen, auslöst.

Quelle: http://www.wohl-bekomms.info

Rezepte:

Pisco Sour
2-3 Teile Pisco (35 - 43 %)
1 Teil Limonensaft
1 TL Puderzucker
ein paar Tropfen Angosturo
Eiswürfel, die Anzahl bestimmt die Frische und die Wirkung
(manche mögen es mit etwas Eiweiss, es soll sich um die peruanische Variante handeln)

Alles im Cocktail-Mixer mixen und in einem Glas mit Zuckerrand
servieren.

Wohl bekomms!

Chilenischer Manhatten
2 Teile Pisco
1/2 Teil Vermouth
Bitter nach Wahl
1-2 Eiswürfel

Mixen und mit einer Kirsche oder einer Frucht nach Ihrer Wahl auf einem kleinen Spieß servieren.

Pisco Margarita
3 Teile Pisco
1 Teil Triple Sec oder Curacao
1 Teil Limonensaft
Eiswürfel und kräftig schütteln

Das ganze in einem Glas mit einem Salzrand servieren.


Pisco Fruta
Sehr erfrischend in einer lauen Sommernacht

4 Teile Pisco
3 Teile Fruchtsaft (am besten frisch gepresst, probieren Sie es doch mit Orangen, Melonen, Pfirsichen, Grapefruit, Ananas)
Zucker
Eiswürfel
kurz durchmixen - wohl bekomms -

Pisco Daiquiri
3 Teile Pisco
1 Teil Grapefruit-Saft
2-3 Teelöffel Zucker
mit Eiswürfel auffüllen und in einem Shaker kräftig mixen
und in eim Cocktail-Glas servieren

Kommentar hinzufügen   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 1513 )

Vergangenheitsbewältigung: Michelle Bachelet will Amnestie für Verbechen der Pinochet-Ära aufheben 
Samstag, Dezember 23, 2006, 19:27 - Travel Experience
http://www.nytimes.com/2006/12/24/world ... r=homepage
Kommentar hinzufügen   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 1455 )

Feliz Navedad 
Samstag, Dezember 23, 2006, 11:23 - Just So
Vorsicht, Schleichwerbung! ;-)

http://www.marketinglan.cl/navidad/salu ... aleman.php

Kommentar hinzufügen   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 2472 )

Pinochet - posthum 
Donnerstag, Dezember 14, 2006, 18:24 - Travel Experience
http://www.zeit.de/online/2006/50/Nachr ... t-Ladurner
Kommentar hinzufügen   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 2424 )

Surfen... auf die Couch: Couchsurfen 
Dienstag, Dezember 12, 2006, 14:03 - Música
"Couchsurfing" ist keine Fortsetzung Freud'scher Psychotherapie im Zeitalter der Mobilität, sondern eine tolle Idee für Reisende mit schmalem Budget. Oder solche, die einfach etwas abenteuerlustiger sind als der Durchschnitt und ihre Zeit nicht allein in Hotels verbringen, sondern mit "Locals" kommunizieren möchten.

Einfach auf der Website die Traum- oder Zieldestination eingeben, dann gucken, ob bei den "Hits" eine ansprechende Privatherberge dabei ist.Beispiel: Chile.

Die "Chilecita"-Redaktion hat's noch nicht IRL (in real life) ausprobiert, nur virtuell: Die Couchsurfing-Suchmaschine bietet auch Wohnzimmer-Mitbenutzung in Santiago an.

Aber sehen Sie selbst! Frei nach der Devise: no risk, no fun!

http://www.couchsurfing.com/

Kommentar hinzufügen   |  0 Trackbacks   |  Permalink   |   ( 3 / 1404 )


Zurück Weiter